FC Bayern München

Das U16-Team des FC Bayern München ist seit dem ersten Auftritt beim FreewayCup 2002 in diesem Jahr zum 17. Mal dabei. Den Sieg holten sich die Bayern 2010. Zeit für einen erneuten Titelgewinn? Wir sind gespannt.
Hinten v. l.: Williams Sulley, Konstantin Gertig, Mike Eberhart, Rafael Pfauser, Tarek Buchmann, Eyüp Aydin und Jonathan Nsanzimana
Mitte v. l.: Dominik Ceko, Patrick Egner (Physio), Ferid Guetari (Co-Trainer), Alexander Moj (Trainer), Vinzenz Loistl (Co-Trainer), Alex Khalfallah (Teambetreuer) und Rares Canea
Vorne v. l.: Nikola Motika, Benedikt Holzmeier, Giancarlo Lore, Timon Dressel, Tom Ritzy Hülsmann, Kenan Yildiz und Aleksandar Pavlovic

Warum seid ihr beim FreewayCup dabei?

Wie in den vergangenen Jahren auch freuen wir uns auf ein sehr gut organisiertes und gut besetztes Turnier.

Was ist eure Stärke?

Wir haben, denke ich, eine technisch sehr gute Mannschaft mit vielen Spielern, die die Qualität besitzen, Eins-gegen-Eins-Duelle für sich zu entscheiden.

Auf welchen Gegner freut ihr euch besonders?

Wir freuen uns auf alle Gegner gleichermaßen, besonders natürlich die Teams, gegen die wir aufgrund der Distanz nicht allzu häufig spielen.

Wie steht ihr zum Turniermodus?

Der Modus ist auf jeden Fall außergewöhnlich und vor allem fair.

Wie bereitet ihr euch auf das Turnier vor?

Wir bereiten uns nicht speziell auf das Turnier vor. Wir trainieren ganzjährig im Freien, werden aber sicher im Vorfeld des Turniers vermehrt in kleinen Spielformen trainieren.

Was ist euer Ziel für den FreewayCup?

Unser Ziel ist es natürlich, das Turnier zu gewinnen.