• FreewayCup bei YouTube
  • FreewayCup bei Facebook
  • Müller bei Facebook

FreewayCup

Modus

Wer ist die beste deutsche Mannschaft?

Beim FreewayCup spielen ausschließlich Mannschaften aus Deutschland. Das war seit der Turnierpremiere im Jahr 2000 so, und das wird auch immer so bleiben. Denn: Wir bezeichnen uns als inoffizielle Deutsche U16-Hallenfußballmeisterschaft, die besten deutschen Teams des jeweiligen Jahrgangs messen sich bei uns. Der nationale Vergleich ist allen Teilnehmern und vor allem den Trainern besonders wichtig.

Deshalb:

  • spielen nur Teams aus dem Inland den FreewayCup,
  • haben wir pünktlich zum FreewayCup 2018 unseren Turniermodus erstmals geändert.

So wird bei uns gespielt:

16 Mannschaften bilden unser Teilnehmerfeld. Sie werden in vier Regionaltöpfe aufgeteilt: Topf Nord, Topf Nordost, Topf West, Topf Süd.

Jede Mannschaft hat in der Vorrunde vier Spiele und bestreitet diese ausschließlich gegen Teams aus den anderen Regionaltöpfen. Damit ist gewährleistet, dass man in der Vorrunde nicht auf Gegner aus dem regulären Ligaspielbetrieb trifft. Sondern es ergeben sich spannende, überregionale Vergleiche. Damit haben wir einen Wunsch von Trainern und Betreuern der regelmäßig bei uns spielenden Klubs aufgegriffen.

Alle Ergebnisse werden in nur einer Vorrundentabelle erfasst. Sämtliche Teilnehmer erreichen automatisch das Achtelfinale. Die dortigen Paarungen ergeben sich aus dem Abschneiden in der Vorrundentabelle: Der Vorrundenerste spielt gegen den Vorrunden-16., der Zweite gegen den 15. usw.

Vom Achtelfinale an geht es im KO-Modus durch die weiteren Runden bis ins große Finale.

Das Video erklärt euch das alles noch mal ganz genau – und sehr lustig! Klickt rein!