Turnier 2020

Spannende Spiele, echte Emotionen, Top-Talente, extrem guter Hallenfußball – dafür steht der FreewayCup, keine Frage. Und in den Spielpausen? Auch hier gibt’s keine Langeweile! Wir möchten euch auch neben dem Fußball Action, Spaß und Unterhaltung pur bieten. Auch in diesem Jahr sorgen deshalb wieder zwei Künstlergruppen für ganz besondere Show-Momente in der Kreisporthalle.

Hol dir den Kick! Samstag, 18.01.2020, ab 12:30 Uhr, Sonntag, 19.01.2020, ab 8:30 Uhr

Die diesjährigen Cupteilnehmer

Spektakuläre Showacts mit dem Freestyle Dance Club und den Cosmic Artists

Spannende Spiele, echte Emotionen, Top-Talente, extrem guter Hallenfußball – dafür steht der FreewayCup, keine Frage. Und in den Spielpausen? Auch hier gibt’s keine Langeweile! Wir möchten euch auch neben dem Fußball Action, Spaß und Unterhaltung pur bieten. Auch in diesem Jahr sorgen deshalb wieder zwei Künstlergruppen für ganz besondere Show-Momente in der Kreisporthalle.

Freestyle Dance

Am Samstag rocken die heimischen Tänzer des Freestyle Dance Club (FDC) aus Rahden das Spielfeld. Ob Street-, Video-Clip-, Hip Hop oder Contemporary Dance – die Tanzabteilung des TuSpo Rahden bietet Training für ganz unterschiedliche Musik- und Tanzstile. Frei nach dem Motto „Getanzt wird, was den Gruppen Spaß macht“. Die Choreographien erarbeitet das 20-köpfige Trainerteam selbst.

Neben coolen Beats und Moves steht beim FDC auch das Miteinander im Fokus. Schon im Teenageralter werden einige der Tänzer und Tänzerinnen daher in die Betreuung der Gruppen einbezogen.

Aktuell tanzen im FDC rund 300 Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Alter von 3 bis 30 Jahren. Die Gruppen „Crazy Crew“ (Kids), „Invincible Motion“ (Teens) sowie „Persising“, „Security“ und „Outstanding“ (Erwachsene) nehmen erfolgreich an Tanz-Wettkämpfen teil. Mit ihrem Auftritt beim FreewayCup werden sie auch den Zuschauern in der Kreissporthalle richtig einheizen. Still sitzen bleiben – unmöglich!

Cosmic Artists

Atemberaubende Action und Akrobatik gibt’s dann am Sonntag mit den beiden Showacts der Cosmic Artists – einem international erfolgreichen Performance- und Show-Concepts-Team aus Berlin. Sie werden mit einer Cyr Wheel Performance am Boden und mit einer spektakulären Sprungshow auf dem Teeterboard überzeugen.

Ole, geboren in Oldenburg, fing bereits als kleiner Junge mit dem Jonglieren an. 

Seit seinem Abschluss an der Kunsthochschule in Rotterdam, der Godards University, ist er weltweit als Künstler unterwegs. Mit seinem Act zeigt er, wie leicht jahrelange Arbeit aussehen kann. Das traditionelle Rhönrad ersetzt er dabei durch eine modernere Version. Das sogenannte Cyr Wheel (benannt nach einem der ersten Entwickler) erfordert ein hohes Maß an Können und Stabilität, um in der Energie der dynamischen Drehungen und verschiedensten Kombinationen innerhalb des Rades nicht verloren zu gehen.

Patrick, Team-Kapitän dieses gewagten Akrobatik-Acts, begann in einem Kinderzirkus in Berlin. Nachdem seine beeindruckten Lehrer eine Bewerbung nach Kanada schickten, wurde er auf die renommierte Circus Schule in Montreal aufgenommen. Heute tritt er nicht nur auf weltweiten Events, beim Supertalent oder für den Cirque du Soleil auf, sondern auch als Special-Performer hier beim FreewayCup. Das Teeterboard, oder auch Schleuderbrett genannt, ist eine Art Wippe. Statt gemächlich hin- und herzuwippen, bietet sie den Akrobaten eine explosive Absprungrampe, um sich gegenseitig in die Luft zu katapultieren und dabei waghalsige Tricks und Flugelemente zu vollführen. Nichts für schwache Nerven! Also lasst euch begeistern und mitreißen… Let the show begin!