FC Schalke 04

Der FC Schalke 04 ist seit 2001 dabei. Mit vier Nicht-Teilnahmen kommen die Königsblauen dieses Mal so zu ihrem 16. FreewayCup. Ein Turniersieg war noch nicht dabei. Mit Unterstützung der vielen Schalke-Fans in der Halle klappt es ja vielleicht 2020.
Hinten v. l.: Theresa Holst (Sportpsychologin), Mathias Schober (Sportlicher Leiter), Robin Willeke (Co-Trainer), Martin Max (Stürmer-Trainer), Markus Zetlmeisl (Athletiktrainer), Mario Telschow (Betreuer), Tobias Ranzow (Torwart-Trainer) und Niels Specht (Physiotherapeut)
Mitte v. l.: Willi Landgraf (Trainer), Yigit Karademir, Lukas Korytowski, Joshua Klöckner, Mats Pannewig, Semih Sarli, Erik Lanfer, Anes Dziho, Hadi Haidoura, Arbnor Murati und Emre Giourouk
Vorne v. l.: Emmanuel Gyamfi, Romeo Ferreira, Gianluis Di Fine, Yannick Tonye, Phil Lenuweit, Janis Kindler, Luca Pinke, Eren Özat, Jannes Gremler und Denis Milic

Warum seid ihr beim FreewayCup dabei?

Der Freeway-Cup ist wahrscheinlich das bekannteste und traditionellste Hallenturnier in Deutschland im U16-Bereich. Die letzten Jahre waren wir sehr zufrieden mit der professionellen Organisation des Turniers und freuen uns deshalb jedes Jahr wieder, nach Minden-Lübbecke zu fahren.

Was ist eure Stärke?

Wir haben technisch starke Spieler und Spieler mit einem großen Herz. Beides sind für das Spiel in der Halle wichtige Eigenschaften.

Auf welchen Gegner freut ihr euch besonders?

Das Turnier ist so gut besetzt, dass jedes Spiel zu einem Highlight werden kann. Aber die Stimmung in der Halle ist natürlich am besten, wenn wir auf die „Mühlis“ treffen.

Wie steht ihr zum Turniermodus?

Der Turniermodus ist top. Alle Mannschaften kommen auf ihre Spielzeiten und besonders der Sonntag ist sehr interessant, wenn es in der Endrunde in die K.O.-Spiele geht.

Wie bereitet ihr euch auf das Turnier vor?

Wir werden keine zusätzlichen Trainingseinheiten in der Halle bestreiten, aber auch auf dem Großfeld trainieren wir natürlich immer wieder kleine Spielformen im Zwei-gegen-Zwei, Vier-gegen-Vier usw… Da sind viele Prinzipien sehr ähnlich.

Was ist euer Ziel für den FreewayCup?

Wenn wir an einem Turnier teilnehmen, dann wollen wir natürlich versuchen, das Turnier zu gewinnen.