Mal wieder die Hertha!

bei der inoffiziellen deutschen U16-Hallenmeisterschaft

Der Tag begann mit den letzten Gruppenspielen vom Vortag, bevor es dann in die alles entscheidende K.O.-Runde ging. Highlights dabei waren natürlich die Spiele von den Lokalmatadoren der Mühlenkreisauswahl, die sich in ihrem ersten Spiel trotz einer guten Leistung mit 3:6 gegen den späteren Finalisten Borussia Mönchengladbach geschlagen geben mussten.

Nach den Gruppenspielen ging es dann auch schon weiter mit den ersten K.O.-Spielen. Auch hier standen natürlich die „Mühlis“ im Mittelpunkt. Das Team von Coach Jörg Rodewald musste sich aber nach einer starken kämpferischen Leistung am Ende doch schon im Achtelfinale aus dem Turnier verabschieden.

Die Überraschungen des Tages waren wohl der VfB Stuttgart, Fortuna Düsseldorf  und Borussia Mönchengladbach. Die Stuttgarter, die am Vortag noch den letzten Platz belegten, kämpften sich sensationell zurück ins Turnier und räumten sogar noch Platz vier ab. Mönchengladbach performte ebenfalls deutlich besser als am Samstag und musste sich nur im Finale geschlagen geben. Den dritten Platz erkämpfte sich der VfB Stuttgart, der die Fortuna aus Düsseldorf bei ihrer ersten Turnierteilnahme überhaupt mit 2:0 besiegte.

Nach heißen Show-Acts und packenden K.O.-Spielen hieß der verdiente Sieger in Lübbecke dann aber mal wieder Hertha BSC. Die Berliner setzten sich souverän in ihrer fünften FreewayCup-Finalteilnahme gegen die Gladbacher mit 4:1 durch und nehmen so den Pott mit nach Hause. Es war ein ereignisreiches Wochenende mit schönen Toren, klasse Spielern und einem Weltklasse Publikum. Bleibt nur noch zu sagen: Gerne wieder und bis nächstes Jahr.!