Freeway-Project

 "Nur" Singen allein reicht nicht

Patsy Hull-Krogull sucht für neues Freeway-Projekt Jugendliche, die singen und tanzen können

Patsy Hull-Krogull ist unmittelbar vor dem Start eines Projekts, das es so im Kreis Minden-Lübbecke wahrscheinlich noch nicht gab: Sie sucht Jugendliche, die singen und tanzen können. Die Teamplayer sind. Die keine Angst vor öffentlichen Auftritten haben. Und die bereit sind, in den kommenden Monaten an sich zu arbeiten.

„Freeway-Project“ heißt das Vorhaben. Denn: Die Gruppe – das „Project“ – soll bei unserem nächsten FreewayCup im Januar 2012 in Lübbecke (21. + 22.01.2012) Teil des Showprogramms sein. Die Firma Hull Dance & Events steht hinter diesem Angebot, die Volksbanken im Mühlenkreis sind nicht nur alleiniger Sponsor, sondern auch Ideengeber.

Die Coaches im Freeway-Project (v.l.): Patsy Hull-Krogull, Guido Niermann, Jenny Hull-Krogull und Marius Maschmeyer.

„Wir denken, dass das Freeway-Project eine total spannende Sache für Jugendliche ist und sind sicher, viele Bewerbungen zu bekommen. Ich freue mich unglaublich darauf, weil es auch für uns Neuland ist“, sagt Patsy Hull-Krogull. Gesucht werden zwölf Jugendliche aus dem Kreis Minden-Lübbecke im Alter zwischen 14 und 18 Jahren. Sie werden eine gemeinsame Gruppe bilden und als Höhepunkt des Projekts bis zu sechs Titel beim FreewayCup live singen und dazu tanzen. Eine anspruchsvolle Aufgabe.

Daher werden die sechsmalige Tanzweltmeisterin Patsy Hull-Krogull, der ausgebildete Musical-Darsteller Guido Niermann (Osnabrück), der Pr. Oldendorfer Bandleader und Arrangeur Marius Maschmeyer („Seven Beats“) und Jenny Hull-Krogull die jungen Talente ab Ende September unter ihre Fittiche nehmen. Jede Woche wird es in der Tanzschule Hull in Lübbecke Trainingseinheiten geben, damit alles sitzt, wenn es darauf ankommt.

Zuvor gilt es allerdings, geeignete Mitglieder für die Gruppe zu finden. Interessenten können sich im Internet bewerben, verlangt wird eine kleine Kostprobe: Auf einem kurzen Video sollen die Teens zeigen, dass ihnen Singen und Tanzen nicht völlig fremd ist. Die Bewerbungsfrist läuft ab sofort und noch bis zum 28. August; Zeit genug also, einen knackigen Clip aufzunehmen.                                             (hier bewerben)

 

 

Die besten Bewerber werden zu zwei Casting-Terminen am 17. September in Lübbecke und 18. September in Minden eingeladen. Dort wird eine Jury die Mädchen und Jungen bewerten und entscheiden, für wen Platz im Freeway-Project ist. „Casting“: Das weckt Assoziationen zu Bohlenschen Rüpel-Attacken à la „DSDS“. Angst davor braucht aber niemand zu haben: „Bei uns wird niemand vorgeführt, beleidigt oder abgekanzelt. Sondern freundlich behandelt und fair bewertet. Und zwar nach dem, was er oder sie kann und an Potenzial mitbringt“, verspricht Bandleader und Jury-Mitglied Marius Maschmeyer.

 

 

 

„Wir unterstützen das Projekt, weil der Ansatz für unseren Landkreis ganz neu ist, weil es nicht auf den schnellen Effekt abzielt und weil Patsy Hull-Krogull immer für Qualität bürgt. Außerdem ist für uns wichtig, dass etwas aus der Region für die Region entsteht“, sagt Andreas Schwarze stellvertretend für die Vorstände der Volksbanken im Mühlenkreis.

Alle Infos zu Bewerbung, Ablauf usw. findet ihr hier:

zurück zur Startseite